„Wir haben Angst vor dem Tod, wir haben Angst vor der Trennung, wir haben Angst vor dem Nichts. Wenn wir aber tief schauen, erkennen wir den unaufhörlichen Wandel der Dinge und verlieren allmählich unsere Angst.“ – Thich Nhat Hanh

Ich liebe die Zitate von Thich Nhat Hanh, die ich in genau den richtigen Augenblicken entdecke. Immer in Momenten, an denen ich mir Halt und Klarheit wünsche, brauche ich nur sein Buch „Im Hier und Jetzt zuhause sein“ zu öffnen und schon finde ich ein wunderschönes Zitat, dass mir sehr hilft. Auch wenn es „nur“ heißt, dass ich tief durchatmen muss und die dunklen Wolken vorbeigehen werden. Ich habe dank diesem Buch immer das Gefühl einen kleinen Ratgeber bei mir zu haben.

Das obige Zitat nun ist für den heutigen Jahreswechsel sehr passend. Erinnert ihr euch noch an den Jahrtausendwechsel 19999/2000, an dem wir alle doch etwas Angst davor hatten, die Welt würde sich am 1. Januar 2000 nicht weiterdrehen? Jetzt wissen wir zwar, dass am 1. Januar 2017 die Welt noch so bestehen wird, wie wir sie heute verlassen werden, aber das bedeutet auch, dass wir unsere Ängste, Probleme und Schwächen mit ins neue Jahr nehmen werden. Auch wenn die Idee, dass neue Jahr mit besseren Vorsätzen und auch als besserer Mensch zu beginnen, etwas sehr reizvolles ist, stimmt es leider nicht. Wir bleiben derjenige, der wir sind. Das hört sich vielleicht auf den ersten Blick sehr pessimistisch an, aber ich sehe es eher als Chance, weil wir nicht von einem Jahreswechsel erwarten können, dass sich plötzlich etwas ändert. Sondern wir müssen neben den guten Vorsätzen auch endlich Handeln und das können wir an jedem Tag.

Genau das habe ich im Jahr 2016 gelernt. Ich habe vor genau einem Jahr deprimiert und mit sehr vielen dunklen Wolken über mir in das neue Jahr geblickt. Ich sah damals noch kein Ende, weder bei der Fertigstellung meiner Masterarbeit noch bei der Bearbeitung alter Wunden. Ich steckte fest. Das einzige Konstante, das ich damals schon hatte, war Yoga und Meditation. In diesem Jahr durfte ich dann die starke Wirkung von beiden erleben. Ich erkannte meine innere Stärke und meinen Überlebenswillen. Dieses Jahr war sehr anstrengend, aber dadurch auch wunderschön. Ich bin endlich wieder gereist, wenn auch nur innerhalb Deutschlands, aber ich habe neue Städte gesehen. Ich habe meine Masterarbeit fertiggestellt, meinen Masterabschluss erhalten und bin schlussendlich ein arbeitssuchender Akademiker. (JUHU!) Aber nur deswegen konnte ich meinen Herzenswunsch erfüllen und diesen Blog gründen. Ich habe meine Stärken und Schwächen kennen gelernt. Ich habe mich lieben gelernt. Ich habe gelernt, dass wenn ich mich selbst liebe, ich andere Menschen umso mehr lieben kann.

1315368088249700457_1494215647

Meine Angst war das ganze Jahr über bei mir. Mal hatte ich die Oberhand, mal sie. Mal habe ich sie verstanden und manchmal habe ich sie verflucht. Sie hat mich motiviert oder vollkommen lahmgelegt. Angst ist etwas, das wir bei uns tragen, egal wie mutig wir sind. Wir müssen sie nur als solche erkennen. Ich habe herausgefunden, dass es mir sehr hilft, sie als Angst zu erkennen und zu akzeptieren. Sie sogar wertzuschätzen, weil ich weiß, dass ich nur dann Angst habe, wenn ich den richtigen und schwierigen Weg gehe, den Weg zum Erfolg.

„Everything in life is constantly moving and changing…life is about embracing this change for CHANGE is the only sure thing in life“ – Mimi Ikonn

Ich freue mich jetzt auf das neue aufregende Jahr 2017. Ich will endlich diesen Blog mit mehr Leben füllen und endlich meine Angst überwinden, mich hier so verletzbar und offen zu zeigen. Außerdem will ich einen ayurvedischen Kochkurs machen und mehr übers Bloggen erfahren, um endlich die richtigen Werkzeuge an die Hand zu bekommen. Ich will einen tollen neuen Job finden und in eine andere Stadt ziehen. Viele Wünsche und Träume, aber ich zitiere sehr gerne Walt Disney:

„Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen.“

Jetzt würde ich gerne von euch wissen, was ihr euch so vornehmt für das neue Jahr 2017? Ich wünsche euch einen guten Rutsch, viel Gesundheit, Licht und Liebe ❤

Advertisements