Ich gestehe es und mache es offiziell: ich bin ein großer Schokoladen-Junkie. Ich liebe es abends noch etwas Süßes zu naschen. Ich glaube sogar, dass ich süchtig bin, nach dieser zarten Versuchung.

Ich lebe ganz nach dem Motto:

 „Schokolade ist Glück, das man essen kann.“ – Ursula Kohaupt

Zwar habe ich es geschafft, meine Ernährung in den letzten Jahren von fettig, viel und fleischhaltig, zu viel Grünes, kein Fleisch und kaum tierische Erzeugnisse umzustellen, aber dennoch bin ich nicht mit meiner Ernährung zufrieden. Vor allem in den Wintermonaten neige ich dazu, sehr viel Süßes und Zuckerhaltiges zu essen. Ich gebe mich dann so richtig der Völlerei hin. Das merke ich an meinem Körper und meiner Haut. Ich habe mehr Pickel und fahle Haut, ich bin antriebslos und schlapp. Aber ich bin auch verunsichert. Was ist denn nun wirklich gesund und was ungesund? Ist Gluten wirklich so schädlich, wie alle behaupten? Ist es wirklich so super, sich nur noch vegan zu ernähren? Darf ich kein Weizenmehl und Basmatireis mehr essen? Woher bekomme ich Jod, wenn ich auf Fisch verzichten möchte (aus ethischen Gründen)?

15723570_602665189930839_3828404708189835056_o
Wie ihr merkt, mache ich mir viele Gedanken über Ernährung. Vor allem mein Ausflug in die ayurvedische Küche hat mir die Augen geöffnet, wie sehr ich meinen Körper mit der richtigen Nahrung in Harmonie bringen kann. Erst dann verstand ich endlich das Mantra „Du bist, was du isst!“ Umso positiver also meine Nahrung ist, umso besser ist dann auch die Umwandlung dieser Lebensmittel in gute Dinge wie Energie, feinporige Haut, feste Nägel und harmonische Verdauung. Ayurveda ist eine aus Indien stammende Ernährungslehre, die unsere Körperfunktionen wie den Stoffwechsel, die Verdauung, das Gewebe und die Aussscheidung im Gleichgewicht halten soll.

 

Für das Jahr 2017 habe ich mir nun vorgenommen, endlich mehr Achtsamkeit dem Thema Ernährung zu geben und mir professionelle Hilfe zu suche. Nachdem ich diese Entscheidung getroffen hatte, bekam ich in einer Art Gedankenübertragung eine E-Mail von Daniela Braetz, einer tollen Yogalehrerin und Ernährungscoach, die ich im Yoga at Sky Studio kennengelernt habe.

Daniela ist Teil des Evacura Coaching Teams und bietet dort Ernährungsberatung an, entweder persönlich oder in Form eines online Seminars. Ihr Konzept, die Yoga Lehre und Achtsamkeit mit Ernährung in Verbindung zu bringen, fand ich großartig und deswegen meldete ich mich zu ihrem ersten online Seminar an. Dieses dauert zehn Wochen und beschäftigt sich in verschiedenen Modulen rund um das Thema Ernährung. Bei dem Programm finde ich angenehm, dass man sich diese zehn Wochen so einteilen kann wie es einem selber am besten passt. So kann ich flexibel bleiben und das Programm an mich anpassen, dass macht das Programm für mich sehr attraktiv. Außerdem ist Daniela eine kompetente Ansprechpartnerin, die sich bei Fragen oder Problemen, Zeit nimmt, um diese persönlich zu beantworten.

Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Wochen und darauf meiner Ernährung endlich die Aufmerksamkeit zu geben, die sie verdient. Ich halte euch auf jeden Fall hier auf dem Blog und auf Facebook auf dem Laufenden, welche Veränderungen sich bei mir einstellen werden.

Alles Liebe ❤

(Der Artikel entstand in freundlicher Kooperation mit Evacura Coaching.)
Advertisements